Zum zweiten Mal haben die OÖNachrichten gemeinsam mit ihren Partnern die digitalen Vorreiter des Landes gekürt.

Die Jury unter dem Jury-Vorsitzenden und Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner hatte keine leichte Aufgabe. Aus mehr als 100 Bewerbungen musste sie die Nominierten und Sieger auswählen – in vier Kategorien: digitales Start-up, digitale Person, digitale Transformation und dem Sonderpreis Innovators Network.

Den Preis für das Lebenswerk und den „digitalen Pionier“ erhielt in diesem Jahr Hagenberg-Gründer Bruno Buchberger. Der sich wie alle anderen vier Sieger über den den höchsten Digital-Preis des Landes freute, den die Oberösterreichischen Nachrichten gemeinsam mit der Sparkasse Oberösterreich und ihren starken Partnern vergeben.

Coronabedingt gab es in diesem Jahr keine Veranstaltung mit Publikum, sondern der Digitalos 2020 fand dieses Mal digital und im Netz statt. Er wurde auf nachrichten.at und im Fernsehen auf TV1 ausgestrahlt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.