Als Kind wollte ich „Peter Alexander“ werden – oder wie ich es nannte: singende, tanzende Schauspielerin. Fernsehen und die Bühne hatten es mir angetan – mit 18 war ich dann nicht mutig genug. Deshalb habe ich nach der Matura erstmal „was Vernünftiges“ studiert: Wirtschaftswissenschaften und Sozialwirtschaft. Im Nachhinein war das sicher nicht verkehrt. Die Offenheit für viele Themen, das Ja-Sagen zu Chancen und schlussendlich der in mir entdeckte Mut haben mich zum Journalismus und doch noch auf die Bühne gebracht.

Beruflich brachte mich die Suche nach einem Ferialjob während meines Studiums zu den OÖNachrichten – als Journalistin im Wirtschaftsressort. Und so hatte ich den sprichwörtlichen Fuß in der Tür – eine Tür, durch die ich bis heute gehe. Nach einer Teilzeit-Phase als freie Journalistin für den OÖN-Karriereteil startete ich nach Abschluss meines Doppelstudiums als Vollzeit-Journalistin in der Wirtschaftsredaktion. In dieser Zeit wurde ich nicht nur unter die „Top 30 unter 30“ des Fachmagazins „Der Journalist“ gewählt, sondern entdeckte auch meine zweite große Leidenschaft: das Moderieren. Nach fünf Jahren als Wirtschaftsjournalistin wurde ich Leiterin der Online-Redaktion. Dreieinhalb Jahre später bekam ich eine neue Chance im Unternehmen: Mir wurde die Leitung der OÖN-Marketingabteilung angeboten – und ich sagte: Ja. Mit dem Wechsel aus der Redaktion ins Marketing kehrte ich zurück zur fachlichen Ausbildung meines Studiums. 

Fast nebenbei ist dann diese „zweite Leidenschaft“, das Moderieren, für mich zum Beruf geworden: So bin ich mit „Gesicht, Stimme und Köpfchen“ und vor allem mit viel Elan als Moderatorin von Veranstaltungen, Konferenzen, Podiumsdiskussionen und Vorträgen tätig. Mit zweieinhalb Jahren Sprechtechnik-Training und weiteren Fortbildungen habe ich mich dafür gerüstet und liebe es einfach, vor Publikum auf der Bühne zu stehen. Live is life!

Und daraus hat sich dann ein drittes Standbein entwickelt: das Coaching. Denn Wissen weiterzugeben ist seit meiner Jugend ein Steckenpferd. Das Lehren ist gleich geblieben – die Zielgruppe und der Inhalt haben sich verändert. Was ich früher als Tanzlehrerin und Nachhilfelehrerin an Kinder und Jugendliche weitergegeben habe, ist heute das Coaching rund um „Sprechen vor Publikum“ für Erwachsene. Denn ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht in die Wiege gelegt sein muss, dass man erfolgreich vor Leuten sprechen kann. Man kann es lernen, durch üben, üben, üben. Mit viel Freude beobachte ich daher die Fortschritte meiner Kund:innen – sei es bei Interviews, Vorträgen oder TV-Auftritten. Schon die kleinsten Tipps – verständlich erklärt – können perfekt und schnell umgesetzt werden.

Und sonst so? Immer wieder das Neue zu suchen hat mich immer begleitet auf meinem Weg. So habe ich zum Beispiel bereits einen Blog geschrieben als das noch „Online-Tagebuch“ hieß: In meinem Auslandsstudienjahr in Montréal im Jahr 2003/04 ließ ich die Lieben daheim online an meinen Erlebnissen teilhaben – und erstellte die Website dafür sogar selbst. Und das sollte nicht das einzige Online-Experiment bleiben: 66 Wochen vor meinem 30. Geburtstag startete ich einen Blog, mit dem Ziel, das Leben intensiver zu leben und daher jede Woche etwas komplett Neues zu erleben. Festgehalten wurde das im Blog: Vom Helikopterflug über selbstgemachtes Sushi und Pole Dance bis hin zum Fallschirmsprung war da so einiges mit dabei. Wer mehr wissen will und jetzt googelt, wird enttäuscht: Die einzige Version des Blogs gibt es – dank lieber Kolleginnen – heute nur noch als gedrucktes Buch. Auflage: 1 Stück. 

Meine Freizeit widme ich der gelben Filzkugel, Büchern und Reisen und – weil mein Herz einfach online schlägt – der Gestaltung von Websites und Social Media Auftritten für Vereine, in denen ich aktiv bin. Zu Herausforderungen sage ich immer noch lieber Ja als Nein, und als weibliche Führungskraft und Selbstständige, die sich durchkämpfen muss, halte ich es im Leben mit Schuhrebell Heini Staudinger*:

1) Sei ned deppat.

2) Scheiß di ned so au. ☺

Ach ja, und Humor habe ich auch.

* Update 2022: Wer hätte gedacht, dass der Herr mal Bundespräsident werden will – dies ist also bitte nicht als politische Einstellung zu werten!


Vita

  • Studium der Wirtschaftswissenschaften und Studium der Sozialwirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz (MMag.) inklusive Auslandsjahr an der HEC Montréal
  • Juni 2008- Juni 2013: Wirtschaftsredakteurin bei den OÖNachrichten (Themenbereiche/Steckenpferde: Karriere, Arbeitsmarkt, IT, Telekommunikation, Tourismus, Handel, Sportindustrie, Universitäten/Fachhochschulen, Bildung, Forschung und mehr)
  • Juli 2013-Dezember 2016: Leiterin der Online-Redaktion bei den OÖNachrichten – nachrichten.at
  • Seit Jänner 2017: Marketingleiterin bei den OÖNachrichten
  • Seit 2010: Moderatorin

Ausbildungen

  • Sprecherziehung (2012-2014) – Aussprache, Sprechtechnik, Rhetorik bei Eva Maria Aichner
  • diverse Fortbildungen zu Moderationstraining offline und on-air (u.a. bei Gerald Groß und Dagmar Kutzenberger)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Weitere: Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch

Auszeichnungen

  • Die Top 30 unter 30 – die größten Talente“: Der österreichische Journalist (Ausgabe 04/05 2011)
    „Elisabeth Eidenberger, 28, Redakteurin „OÖNachrichten: Es waren die Karrierenachrichten, die die studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschafterin zur „OÖN“ brachten, nun hat sie in dieser Redaktion selbst Karriere gemacht, sie leitet nach Ausflügen zu den Sonderbeilagen und in den Sport heute die Uni-Nachrichten und die Tourismus-Nachrichten sowie die Beilage Wirtschaftsraum Oberösterreich, neben ihrer Arbeit im Wirtschaftsressort der „OÖN“ übernimmt sie auch Moderationen. Sie gilt als kompetent und belastbar, „in ihr wächst eine Nachwuchs-Führungskraft heran“, heißt es über sie.“
  • Journalisten des Jahres: Nominiert in der Kategorie „Chefredakteure Online“ bei der ED-Journalistenwahl 2015 (ExtraDienst – Ausgabe 4/2015) – Platz 2 des Online-Votings und Platz 3 im Gesamt-Voting (inklusive Jury)
  • Marketing Leader des Jahres 2021: Nominiert in der Kategorie „Medien, Kultur & Entertainment“ – der Marketing Club Österreich und das Fachmedium internetworld.at suchen gemeinsam die tollsten, herausragendsten und cleversten Marketer des Jahres.